Mittwoch, 1. März 2017

[Rezension] Mein Herz und Deine Krone


Mein Herz und Deine Krone


von Heather Cocks und Jessica Morgan

© Cover blanvalet
Rebecca Porter und ihre Zwillingsschwester Lacey sind unzertrennlich. Das ändert sich als Rebecca nach England geht, um dort ihr Auslandssemester in Oxfort zu verbringen. In England findet sie schnell Anschluss und plötzlich ist sie Teil des Freundeskreis in dem Prinz Nicholas verkehrt. Nicholas ist der zukünftige Thronfolger von England. Durch den gemeinsamen Freundeskreis ist Rebecca immer in seiner Nähe. Rebecca ist anders, als die englischen Mädchen. Sie legt es nicht darauf an, durch ihn berühmt zu werden. Das bemerkt der Prinz sehr schnell und umwirbt
Rebecca. Aber hätte ihre Liebe eine Zukunft? Schließlich ist sie Amerikanerin und er der zukünftige König von England.

Nicholas ist in seiner Rolle als zukünftiger König gefangen. Seine Großmutter ist die Queen und so darf er teilweise seine Entscheidungen nicht selbst treffen, sondern muss sich an die Protokolle halten. Zu seinem Vater hat er kein gutes Verhältnis. Das hängt unter anderem mit einem großen Familiengeheimnis zusammen. Nicholas hat noch einen jüngeren Bruder, Freddie. Die beiden ergänzen sich prima und haben ein tolles Verhältnis zueinander.

Ich finde das Buch toll, aber es hat mich auch einiges gestört. Gestört hat es mich, das es fast eine Fan-Fiction von Herzogin Catherine ist. Wer sich ein wenig im Britischen Königshaus auskennt, erkennt ganz klar die vielen Parallelen und das hat mich immer wieder beim lesen abgelenkt. Natürlich gibt es kleine Abwandlungen, aber die waren so gering, das man einfach nicht tief genug in die Geschichte abtauchen konnte, sondern immer zwischen der Geschichte und der Realität geschwankt ist. Das hat mir wirklich am Anfang die Lust am Lesen genommen. Nach und nach kam ich aber mehr damit zurecht und ich konnte mich besser darauf konzentrieren und mich fallen lassen. Es wäre nämlich wirklich schade gewesen, wenn ich aufgehört hätte, den das Buch ist trotz des meckern toll. Man leidet mit den beiden mit und es sind auch ein paar Tränen geflossen. Die beiden Autorinnen haben die Geschichte toll erzählt und sympathische Protagonisten geschaffen. Aber auch die weniger sympathischen Protagonisten sind toll beschrieben und man kann sich in ihre Situationen hineinversetzen. Ich mag den bunt gemischten Freundeskreis der beiden. Besonders hat es mir Nicholas Bruder Freddy angetan. Ihn mag ich noch lieber als den Prinzen, obwohl Freddie ein ziemlicher Schürzenjäger ist. Man spürt die Enge Bindung der Brüder, obwohl sie sehr unterschiedlich sind. Ein schwieriger Charakter ist Lacey, die Zwillingsschwester von Rebecca. An Rebecca mag ich, das sie eigenständig bleiben möchte. Sie lässt sich nicht von dem Reichtum, der Macht und dem Status blenden. Ihrer Schwester dagegen ist das alles sehr wichtig.

Das Buch ist toll Geschrieben und man mag des deshalb kaum aus der Hand legen – ein richtiger Page-Turner. Ich war immer wieder erstaunt, wie spät es beim lesen geworden ist. Flüssiger Schreibstiel, toll erzählt, Drama, Liebe, Romantik – es ist alles dabei was ein gutes Buch für mich ausmacht, wäre da nicht diese zu offensichtliche Nähe zur Realität. Wäre es einfach nur so ein Buch, dann würde ich dem ganzen fünf Sterne und mehr geben wollen, so gut ist es. Durch den Realitätsteil war ich dann schon fast bei 3 Sternen. Da mich aber das Buch doch mehr begeistert hat, als das es mich gestört hat, bekommt es sehr gute 4 Sterne. Ich hatte noch nie ein Buch, das mich so zweigespalten zurück gelassen hat, wie dieses. Ich war noch nie von einem Buch so genervt und gleich zeitig so begeistert. Wenn ihr Königshäuser liebt, lest dieses Buch, den es ist wirklich toll. Versucht euer Wissen über das Britische Königshaus aus zuschalten und ihr werdet hervorragend unterhalten.

Ich möchte mich herzlich bei blanvalet für das Rezensionexemplar bedanken. Dies hat meine Meinung in keinster Weise beeinflusst.

♥♥♥♥ von 5 Sternen

Verlag: blanvalet
Format: Taschenbuch / Ebook
Preis: 9,99 / 8,99€
Seiten: 704
ISBN: 978-3-7341-2595-0
Erscheinungsdatum: 20.02.2017


Kommentare:

  1. Hey :)

    nach deiner Rezi bin ich irgendwie zwiegespalten, ob ich das Buch noch lesen will. Ich stelle es mir schwierig vor, meinen Kopf während des Lesens komplett auszuschalten, wobei das ja eigentlich die Aufgabe von Büchern ist.

    lg Florenca ( geliebtes Buch)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Florenca!

    Versuch es ruhig, den es ist wirklich gut geschrieben!

    Viele Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen