Montag, 15. Mai 2017

[Rezension] Boomerang - Wer küsst, fliegt!

Boomerang - Wer küsst, fliegt!

Noelle August


© Cover blanvalet
Das Buch startet damit, das man erlebt wie Mia und Ethan nach einer gemeinsamen Nacht aufwachen und nicht wirklich wissen was passiert ist. Einige Indizien sprechen dafür das sie einen One-Night-Stand hatten und einige, das sie nur nebeneinander geschlafen haben. Der zweite Hammer kommt für beide, als sie merken, das sie beide den selben Praktikumsplatz beim Dating-Portal Boomerang haben und nun Konkurrenten sind. Das dumme ist nur: Daten unter Kollegen ist verboten. Da Mia plant einen Film über ihre Demenzkranke Großmutter zu drehen und sich von ihren reichen Eltern lösen möchte, ist sie auf das Praktikum
angewiesen. Bei Ethan ist es nicht anders. Er ist auf das Praktikum angewiesen, um ausbildungstechnisch vor ran zu kommen, um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen, da er von seiner Familie nicht unterstützt werden kann. 

Mia und Ethan sind sehr sympathische Charakter. Ich mag es wie Mia versucht sich von ihrer Familie zu lösen, um auf eigenen Beinen zu stehen. Gefallen hat mir auch ihr Verhältnis zu ihrer Familie, allen vor ran zu ihrer Großmutter. Die einzelnen Familienmitglieder Mias sind sehr liebevoll beschrieben. Ethan hat bis vor einiger Zeit Fußball gespielt, was er aufgrund einer Verletzung nicht mehr machen kann. Neben dem Praktikum ist er noch Fußballtrainer für 9 Jährige Jungs. Das bedeutet Ethan sehr viel. Er versucht seinen Eltern nicht auf der Tasche zu liegen und sein eigenes Ding durch zu ziehen. Dazu gehört auch das Praktikum. Da Ethan erst vor kurzem das Herz gebrochen wurde, ist er noch nicht wieder bereit für eine neue Liebe, denkt er. Was mir an Ethan gefällt ist, das er mal kein Bad Boy ist, sondern ein normaler junger Mann. Er hat Manieren und ist auch sonst sehr fürsorglich. Eine Szene im Buch hat mir besonders gut gefallen. Es ist die Szene, in der er das erste Mal auf die Großmutter von Mia trifft und hilft eine unangenehme Situation in eine positive zu verändern. Das hat mir wirklich gut gefallen ohne hier zu viel davon zu verraten. 

Die Geschichte ist amüsant erzählt, aber trotzdem hat sie mich teilweise gelangweilt und konnte mich nicht fesseln. Erst nach knapp 100 Seiten schaffte es die Geschichte mich wirklich zu fesseln. Davor habe ich das Buch mehrmals unterbrochen. Die Protagonisten im Buch sind alle sehr interessant und liebevoll von der Autorin ausgearbeitet. Leider wurde auch dieses Buch aus verschiedenen Perspektiven ( Mia und Ethan ) erzählt. Wenn man nicht die Überschrift mit dem jeweiligen Namen mitgelesen hat, gab es keinen wirklichen Unterschied zwischen Mias und Ethans Sicht. Manchmal kam ich ins grübeln und musste tatsächlich nachschauen aus wessen Sicht ich die Geschichte nun lese. Das fand ich sehr Schade. Aber das scheint den wenigsten Autoren zu gelingen, wie ich immer wieder feststellen muss. Wenn es einem gelinkt den Anfang durch zu halten, ist es ein sehr unterhaltsames Buch für zwischen durch. Dieses Buch ist der erste Teil der Serie rund um das Dating-Portal Boomerang. Da alle Bücher eine abgeschlossene Geschichte beinhalten, gehe ich davon aus, das man die Bücher einzeln lesen kann. 

♥♥♥ von 5 Herzen 

Verlag: blanvalet
Format: Ebook
Preis: 8,99€
Seiten: 416
ISBN: 978-3-641-15886-6
Erscheinungsdatum: 19.10.2015
Klick zum Verlag

Reihenfolge der Reihe
Boomerang - Wer küsst, fleigt!
Boomerang - Küssen erlaubt, verlieben verboten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen