Donnerstag, 29. Dezember 2016

[Rezension] Stepbrother Dearest

Stepbrother Dearest

von Penelope Ward

© Cover Goldmann
Greta ist 17 und wohnt zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Stiefvater in einem Haus. Ihr Vater ist schon seit ein paar Jahren Tod. Ihr Stiefvater hat noch einen Sohn. Dieser stammt aus einer vorherigen Ehe, aber hat keinen großen Kontakt zu ihm. Dieser Stiefsohn ist Elec. Da seine Mutter beruflich einen Auslandsaufenthalt plant soll Elec für ein Jahr bei seinem Vater wohnen.

Als Greta und Elec sich zum ersten mal im Wohnzimmer begegnen fühlt sich Greta sofort von dem dunklen, wütenden, tätowierten Typen angezogen. Er macht es ihr 


und allen nicht leicht, an sich heran zu kommen. Und vor allem Greta hat unter seinen Scherzen und Sprüchen zu leiden. Sie gibt aber nicht auf und versucht zu ihn durch zu dringen.

Durch Zufall erfährt sie, warum das Verhältnis zwischen Elec und seinem Vater zerrüttet ist und stellt sich auf Elecs Seite. Die beiden werden so etwas wie Freunde, wobei beide merken das sie Gefühle für den jeweils anderen entwickeln. Greta macht es fertig, wenn Elec immer neue Mädchen abschleppt und sie nach Hause mitbringt und Elec macht es fertig, wenn sich Greta mit einem anderen Jungen datet.


Plötzlich steht fest, das Elec wieder nach Hause muss. In dieser Nacht bricht Gretas Herz in tausend Stücke und sie werden sich sieben lange Jahre nicht sehen, bis sie ein Schicksalsschlag wieder zusammen führt.


Das Buch wird aus Gretas Sicht erzählt. Und doch erfährt man auf eine neue andere Art Elec Sicht der Geschichte. Die Art und Weise wie die Autorin das umgesetzt hat finde ich super. Greta und Elec sind mir beide ans Herz gewachsen, wobei ich mich dann doch ein klein wenig in Elec verliebt habe. Die beiden Charakter sind einfach toll beschrieben.


Dieses Buch ist eine Achterbahnfahrt – im positiven Sinne. Die Autorin schafft es mich in ihrem Erstlingswerk zum weinen und zum lachen zu bringen. Im ersten Teil des Buchs habe ich gelacht und geweint. Es war lustig zu lesen wie Greta und Elec sich kappeln. Ganz so als wären sie Geschwister und doch ist da mehr zwischen ihnen zu spüren. Tränen flossen bei ihrer letzten gemeinsamen Nacht und in zweiten Teil. Man konnte sich gut in die Gefühle der beiden hineinversetzen. Ich konnte das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen. Es wurde eine lange Nacht, aber es hat sich gelohnt. Das Buch ist mein Highlight 2016 und es gibt eine klare Leseempfehlung von mir. So gepackt hat mich dieses Jahr noch kein Buch.


♥♥♥♥♥ von 5 Herzen

 

Verlag: Goldmann
Format: Paperback / Ebook
Preis: 9,99€ / 8,99€
ISBN: 978-3-442-48439-3
Erscheinungsdatum: 20.06.2016
Klick zum Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen