Dienstag, 18. Oktober 2016

[Rezension] Love and Lies - Alles ist verziehen

Love and Lies - Alles ist verziehen 

von Molly McAdams



Love & Lies
© Cover Heyne Verlag
Dies Buch ist der zweite Teil der Reihe love and lies. Das erst Buch habe ich verschlungen und war begeistert. Leider konnte der zweite Teil daran nicht anknüpfen. Ich bin wirklich ein wenig enttäuscht. Zuerst wollte ich drei Sterne vergeben, aber da mich auch diesmal der Schreibstil der Autorin begeistert hat und mich gegen Ende das Buch doch noch abgeholt hat, sind es vier Sterne geworden. 


Die Geschichte fängt zwischen dem letzten Kapitel im ersten Buch und dem Epilog an. Man erfährt wie die zwei
zusammen gezogen sind und wie nun ihr gemeinsames Leben aussieht. Ein großer Teil im Buch dreht sich um Rachels Entführung und ihre Beziehung zu ihrem Entführer. Da sich die Entführung über einen Monat hinzieht, zieht sich dies auch in dem Buch hin. Was im ersten Buch als Thriller Teil spannend war, ist diesmal langweilig. Am Ende bekommt das Buch wieder etwas von einen New Adult Roman, aber es ist zu spät um mich wirklich zu begeistern.

Auch diesmal war ich vom Schreibstil der Autorin begeistert. Er hat mich daran gehindert, das Buch nicht doch zur Seite zu legen. Sondern es schnell und zügig zu lesen. Was mich gestört hat war die Geschichte. Meiner Meinung nach, hätte sie es bei dem ersten Teil belassen sollen. Der war absolut genial und ich hatte mir viel mehr von diesem Teil versprochen. Leider konnte die Autorin meine Erwartungen nicht erfüllen. 

♥♥♥♥ von 5 Herzen

Verlag: Heyne
Preis: 8.99€  / 7,99 €
Format: Taschenbuch / Ebook
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3-453-41916-2
Erscheinungsdatum: 08.03.2016 
Klick zum Verlag



Reihenfolge der Reihe:
Love and Lies - Alles ist erlaubt
Love and Lies - Alles ist verziehen